Direkt zum Inhalt
  06181 180049 0

Ordentliche Mitgliederversammlung 2024 | Geschäftsbericht 2023

 

Die ordentliche Mitgliederversammlung 2024 der Baugenossenschaft Maintal eG findet am Dienstag, den 18.06.2024 um 18:00 Uhr im Evangelischen Gemeindezentrum, großer Saal, Berliner Str. 58 in Maintal-Dörnigheim, statt. Die entsprechende Einladung mit den aufgeführten Tagesordnungspunkten wird zeitnah versendet. Wir freuen uns über eine rege Teilnahme. Der Geschäftsbericht für 2023 ist seit 16.05.2024 unter der Rubrik "Downloads" abrufbar und liegt darüber hinaus in der Geschäftsstelle zur Einsichtnahme aus. 

Ihre Baugenossenschaft Maintal eG

 

Maintal, im Mai 2024 (update)


Versorgungseinstellung Kabelfernsehen ab 01.07.2024

 

Wichtig! | Einstellung der Kabelfernsehversorgung  

 

Sehr geehrte Mieterinnen und Mieter,

bereits zum 1. Dezember 2021 ist die Telekommunikationsgesetz (TKG)-Novelle in Kraft getreten und hat Änderungen für uns als Vermieter, letztendlich aber auch für Sie als Mieter zur Folge. Die Übergangsfrist zur Umsetzung endet im Juni 2024.

Nach den bisherigen Regelungen konnten Vermieter bestimmte Nebenkosten, einschließlich der Kosten für Breitbandanschlüsse und Kabelfernsehen, auf die Mieter über die jährliche Betriebskostenabrechnung umlegen. Basis hierzu war ein ausgehandelter und gebündelter Rahmenvertrag mit einem Kabelfernsehanbieter, in unserem Fall die Vodafone West GmbH, Düsseldorf, (vorher Unitymedia).

Mit der TKG-Novelle ändert sich dies grundlegend, denn Vermieter dürfen die Kosten für Kabelfernsehen ab 01.07.2024 nicht mehr ihren Mietern in Rechnung stellen. In erster Linie soll die TKG-Novelle die Rechte der Verbraucher stärken und sicherstellen, dass Mieter nur für die Telekommunikationsdienste zahlen, die sie tatsächlich in Anspruch nehmen bzw. den Anbieter frei wählen können.

Was bedeutet dies konkret für Sie?

Dem Grundgedanken des Gesetzgebers folgend stellt die Baugenossenschaft Maintal eG die Kabelfernsehversorgung (Objekte in Dörnigheim) nach dem 30.06.2024, ein. Kosten werden dann von uns nicht mehr erhoben, Störungsmeldungen können von unserer Seite nicht mehr bearbeitet werden.

Sie möchten jedoch weiterhin Fernsehen? Es liegt dann in Ihrer freien Entscheidung, auf welchen Übertragungsweg und mit welchem Anbieter Sie Ihren Fernsehempfang gestalten möchten (IP TV, DVB-T2, Kabelfernsehen/ DVB-C). Wir weisen vorsorglich darauf hin, dass eine eventuell dauerhafte Anbringung von Sat-Anlagen weiterhin zustimmungsbedürftig ist.

Die Genossenschaft hat mit Vodafone eine Versorgungsvereinbarung (Objekte in Dörnigheim sowie Zimmerseestr. 24/26 in Bischofsheim) getroffen. Es besteht somit für Sie die Möglichkeit aber keine Pflicht, einen kostenpflichtigen Einzelvertrag direkt mit Vodafone abzuschließen. Die Kontaktdaten hierzu haben wir Ihnen per Hausaushang bereits mitgeteilt. Unsere Objekte in Bischofsheim werden - bis auf das Objekt Zimmerseestr. 24/26-durch SAT-Anlagen versorgt. Auch hier werden wir Änderungen vornehmen und Sie zeitnah informieren. Bis dahin bleiben die SAT- Anlagen weiter in Betrieb! 

 

Maintal, im Mai 2024 (update)